Die Bildunterschrift erscheint hier

Ein vollständiger Leitfaden zu Prä- und Probiotika

Präbiotika und Probiotika erfreuen sich immer größerer Beliebtheit und werden von Tierhaltern von Jahr zu Jahr eingesetzt. Lassen Sie uns besprechen, was sie sind und wie sie sich auf Ihren Hund oder Ihre Katze auswirken!

Was sind Präbiotika und wie wirken sie?

Präbiotika sind spezielle Pflanzenfasern. Sie werden vom Körper nicht auf natürliche Weise produziert und müssen daher über die Nahrung aufgenommen werden. Sie wirken wie „Düngemittel“, die das Wachstum nützlicher Bakterien im Magen des Haustiers fördern. Das bedeutet, dass Präbiotika die Bildung von Probiotika bei Haustieren fördern, die dabei helfen, schädliche Bakterien im Darm eines Haustiers unter Kontrolle zu halten.

Lebensmittel, die Präbiotika enthalten

Fast alle ballaststoffreichen Lebensmittel, insbesondere Kürbis, Leinsamen, roher Hafer und Zichorienwurzeln.

Vorteile von Präbiotika für Hunde

  • Senkung der Wahrscheinlichkeit, eine Erkrankung des Verdauungstrakts zu entwickeln.
  • Fördert die Darmgesundheit und eine gesunde Verdauung bei Hunden.
  • Bietet den Dickdarmzellen des Hundes eine zusätzliche Energiequelle.
  • Kontrolle oder Reduzierung der Auswirkungen entzündlicher Prozesse.
  • Verhindert, dass gefährliche Mikroorganismen im Körper eines Hundes wachsen.
  • Den Elektrolyt- und Flüssigkeitshaushalt im Darm auf einem normalen Niveau halten.

Glücklicher Hund

Was sind Probiotika und wie wirken sie?

Probiotika sind Mikroorganismen, die für den Körper des Haustiers von Vorteil sind. Hunde und Katzen haben Milliarden dieser nützlichen Mikroorganismen in ihrem Magen, die bei der Bekämpfung von Krankheiten, der Stärkung des Immunsystems, der Verdauung von Nahrungsmitteln und der Produktion von Vitaminen und Mineralstoffen helfen. In der Wissenschaft spricht man von Mikrobiom und ein gesunder Hund braucht ein gesundes Mikrobiom.

Probiotika unterscheiden sich von Präbiotika dadurch, dass sie lebende Organismen, im Allgemeinen bestimmte Bakterienstämme, enthalten, die direkt zur Population nützlicher Mikroorganismen in Ihrem Darm beitragen.

Probiotika können wie Präbiotika aus verschiedenen Quellen gewonnen werden, darunter Nahrungsmittel und Nahrungsergänzungsmittel.

In einer Einzeldosis können mehrere Mikrobenstämme oder eine Kombination von Mikroorganismen enthalten sein. Hersteller von probiotischen Nahrungsergänzungsmitteln, die beispielsweise präbiotische Nahrungsergänzungsmittel anbieten, zielen mit ihren Produkten auf bestimmte Krankheiten wie das Reizdarmsyndrom ab.

Bio-Lebensmittel, die Probiotika enthalten

Lebende Kulturen von Joghurt, Kefir oder bakterienfermentierten Lebensmitteln (Kombucha, Sauerkraut und Kimchi).

Fakt: Joghurt gilt als eines der am häufigsten konsumierten probiotischen Lebensmittel. Joghurt wird durch die Fermentierung von Milch mit verschiedenen Mikroorganismen hergestellt, von denen einige im fertigen Produkt verbleiben.

Griechischer Joghurt kann verwendet werden, um Probleme mit der Laktosesensitivität zu lindern

Vorteile für Haustiere

  • Unterstützen Sie die Verdauung Ihres Hundes
  • Verbessern Sie die Reaktion des Immunsystems des Hundes.
  • Produzieren kurzkettige Fettsäuren, die sich positiv auf den Verdauungstrakt auswirken, indem sie das Wachstum gefährlicher Bakterien im Körper des Hundes hemmen.
  • Behandeln Sie wässrigen Durchfall, Reizdarmsyndrom und Darmentzündungen.
  • Vorbeugung von Harnwegsinfektionen
  • Reduzieren Sie die allergischen Reaktionen des Hundes, indem Sie die Darmpermeabilität und -entzündung verringern und das Immunsystem regulieren
  • Lebensmittel bekömmlicher machen
  • Abwehr möglicher Krankheitserreger
  • Erhöht die Widerstandskraft des Hundes gegen schädliche Krankheiten

Geschrieben von Dr. Mushtaq, DVM

NEUE LECKERIEN: Jetzt kaufen!

Share this post

Weitere Artikel, die Ihnen gefallen könnten

Keeping Your Cat Physically and Mentally Active

Cats are natural hunters and explorers, and keeping them physically and mentally active is essential for their overall well-...

Hundehalsbänder: Größenunterschiede und Typen

Die Auswahl des richtigen Halsbands für Ihren pelzigen Freund erfordert ein Verständnis seiner spezifischen Bedürfnisse basierend auf Gr...

Darmgesundheit ist wichtig: Die Verdauungsgesundheit Ihres Hundes pflegen

Wenn es um die Gesundheit Ihres Hundes geht, gibt es einen unbesungenen Helden, der sich darin verbirgt: den Darm. Ja, Sie haben richtig...
< Back To Blog Page

Suchen