Die Bildunterschrift erscheint hier

So unterstützen Sie die Hüften und Gelenke Ihres Hundes

Gelenkprobleme bei Hunden sind ein großes Diskussionsthema. Es spielen viele Faktoren eine Rolle und es gibt viele Möglichkeiten, Ihrem wütenden Begleiter dabei zu helfen, seine Gelenke zu schonen.

Hier werden wir uns mit einigen dieser Themen befassen.

1. Genetik

Die Genetik spielt eine große Rolle in den Gelenken Ihrer Hunde, insbesondere in den Hüften und Ellbogen. Gelenke sollten fest zusammenpassen und sich reibungslos bewegen lassen. Dies ist jedoch nicht immer der Fall, auch nicht von Geburt an – die Qualität eines Gelenks wird als „Konformation“ bezeichnet und ist genetisch bedingt. Sie kann nur durch Röntgenaufnahmen richtig erkannt werden.

2. Arthritis

Das wichtigste Gelenkproblem, das wir in der Praxis sehen, ist Osteoarthritis (OA). Sie beginnt mit einer Entzündung der beweglichen Oberflächen der Gelenke, die zu Knochenveränderungen führt – Arthritis. Anzeichen einer Arthritis können von der „Verlangsamung“ Ihres Hundes bis hin zum Hinken, Stimmungsschwankungen und offensichtlichen Schmerzen reichen. Arthritis kann bei manchen Hunden auch früh beginnen, es handelt sich also nicht immer um eine alte Hundekrankheit!!

Viele Studien haben gezeigt, dass Fettleibigkeit die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass Ihr Haustier an Arthritis erkrankt – genau wie wir das zusätzliche COVID-Gewicht mit uns herumschleppen – überschüssiges Fett kann eine Belastung für die Gelenke eines Hundes sein, was zu Gelenkproblemen führen kann. Zur Gewichtskontrolle braucht es einen eigenen Blog, aber wenn Sie befürchten, dass Ihr Hund übergewichtig ist, vereinbaren Sie einen Termin beim Tierarzt oder der Krankenschwester in Ihrer örtlichen Praxis.

Hund läuft

3. Einige der besten Dinge, die Sie Ihren Hunden geben können:

Chondroitin und Glucosamin – diese werden oft kombiniert und häufig vom Menschen ergänzt. Studien haben gezeigt, dass es sich dabei um sehr sichere Ergänzungsmittel für Ihren Hund handelt. Versuche hatten im Allgemeinen positive Erfolge und werden von Tierärzten oft wärmstens empfohlen. Aus persönlicher Erfahrung kommt mein Hund mit diesen Nahrungsergänzungsmitteln sehr gut zurecht!

Kurkuma – viele Menschen schwören auf die Kurkuma-Ergänzung für ihre Hunde. Auch hier hat sich gezeigt, dass es sich um ein ziemlich sicheres Nahrungsergänzungsmittel handelt, und es wurde mit der Verringerung einiger Entzündungswege in Verbindung gebracht.

Teufelswurzel – benannt nach ihrem Aussehen, hat die Teufelswurzel angeblich gute Ergebnisse bei der Linderung von Entzündungen bei Menschen und Hunden.

Gewichtsverlust – ein bisschen Übergewicht zu verlieren kann den Gelenken Ihres Hundes sehr helfen …

Nichtsteroidale Entzündungshemmer (NSAIDS) – diese können von Ihrem Tierarzt verschrieben werden, wenn die Gelenke schmerzen, und können kurzfristig mit sehr guter Wirkung eingesetzt werden.

Warum sollte ich meinem Hund Nahrungsergänzungsmittel geben?

Unabhängig davon, ob schlechte Gelenke genetisch bedingt, übergewichtig, verletzungsbedingt oder einfach nur altersbedingt sind, kann eine Nahrungsergänzung ein äußerst nützliches Mittel sein, um Ihrem Haustier eine bessere Lebensqualität zu ermöglichen. Der Beginn der Gelenkergänzung frühzeitig im Fortschreiten der Arthritis gilt als die beste Vorgehensweise, obwohl es nie zu spät ist, damit anzufangen!

Dr. Hedley MRCVS

Wenn Sie erwägen, die Ernährung Ihres Hundes mit einem natürlichen Heilmittel zu ergänzen, das einige der oben genannten bewährten Inhaltsstoffe (plus wirksamere Inhaltsstoffe) zur Unterstützung der Gelenkgesundheit enthält, schauen Sie sich unten unsereerweiterten Leckereien für Hüfte und Gelenke an!

Erfahren Sie mehr!

Share this post

Weitere Artikel, die Ihnen gefallen könnten

Keeping Your Cat Physically and Mentally Active

Cats are natural hunters and explorers, and keeping them physically and mentally active is essential for their overall well-...

Hundehalsbänder: Größenunterschiede und Typen

Die Auswahl des richtigen Halsbands für Ihren pelzigen Freund erfordert ein Verständnis seiner spezifischen Bedürfnisse basierend auf Gr...

Darmgesundheit ist wichtig: Die Verdauungsgesundheit Ihres Hundes pflegen

Wenn es um die Gesundheit Ihres Hundes geht, gibt es einen unbesungenen Helden, der sich darin verbirgt: den Darm. Ja, Sie haben richtig...
< Back To Blog Page

Suchen