Die Bildunterschrift erscheint hier

Top 3 der besten und schlechtesten Lebensmittel für Hunde

Häufige Fragen, die uns gestellt werden oder gestellt werden, sind: „Können Hunde X essen?“, von Blaubeeren und Bananen bis hin zu Eiern und rohem Fleisch.

Während jede Art von neuem Futter, das in die Ernährung Ihres Hundes aufgenommen wird, auf Sicherheit überprüft werden sollte, gibt es einige allgemeine Gebote und Verbote, wenn es um die Fütterung Ihres Hundes geht. Wir haben für Ihre Hunde unsere drei Futtermittel zusammengestellt, die Sie am besten teilen und meiden sollten:

Die 3 besten Futtermittel für Hunde:

  1. Erdnussbutter – Wir alle lieben das gute alte PB, aber es stellt sich heraus, dass Hunde das auch tun, und es ist gut für sie! Ungesalzenes PB ohne künstliche Süßstoffe ist eine großartige Quelle für gesunde Fette und trägt zur Bereitstellung einiger wichtiger Vitamine sowie einer Proteinquelle bei. Wie bei allen Dingen ist Mäßigung der SCHLÜSSEL.
  2. Eier – Gekochte Eier sind eine ausgezeichnete Quelle für Fettsäuren, Proteine ​​und Mineralien. Sie sind nicht nur eine großartige Nahrungsquelle, sondern können auch dazu beitragen, einen unruhigen Magen zu beruhigen und ihr Fell gesund zu halten. Rohe Eier können von Hunden gefressen werden, es besteht jedoch ein erhöhtes Infektionsrisiko.
  3. Äpfel – Diese sind eine fantastische Quelle für Vitamine und Phytonährstoffe für Ihren Hund und außerdem kalorienarm (fettarm und kohlenhydratarm), um älteren, weniger aktiven Hunden zu helfen, bei denen das Gewicht ein Problem sein könnte. Vermeiden Sie es jedoch, ihnen den Kern zu geben, da dies schädlich sein kann

Die 3 wichtigsten Lebensmittel, die Hunde meiden sollten:

  1. Schokolade – der für uns köstliche Genuss ist äußerst schädlich für Ihren Hund. Dies liegt daran, dass es geringe Mengen an Koffein und Theobromin enthält, die nicht verdaut werden können, was zu einer Vergiftung führt, die zu Durchfall, Erbrechen und Lethargie führt
  2. Zwiebeln/Knoblauch – Diese enthalten für Hunde giftige Chemikalien, deren Auswirkungen möglicherweise erst einige Tage nach der Einnahme sichtbar sind
  3. Weintrauben oder Rosinen können bei manchen Hunden 8–12 Stunden nach dem Verzehr Erbrechen auslösen. Das passiert nicht bei allen Rassen, aber Vorsicht ist besser als Nachsicht!

Wenn Sie Fragen zur Hundediät haben, teilen Sie uns dies unter hello@nutri-paw.com mit

Share this post

Weitere Artikel, die Ihnen gefallen könnten

Small Dog or Large? The Pros and Cons

Choosing the right dog for your home and lifestyle is a significant decision. Whether you opt for a small dog or a large dog, each comes...

Dog Coat Types & Grooming: Find the Perfect Fit

Understanding the different types of dog coats and their grooming needs is essential for keeping your canine companion healthy and looki...

Discover Your Dog's Past, Protect Their Future

As dog lovers, we cherish our four-legged companions not just as pets but as beloved members of our families. Ensuring their well-being ...
< Back To Blog Page

Suchen