Die Bildunterschrift erscheint hier

3 seltsame Fehler, die bei Ihrem Hund zu Gelenkproblemen führen können

Wenn Ihr Hund Gelenkschmerzen oder Arthritis hat, kann es schwierig sein, ihn leiden zu sehen. Sie können nicht an den Hundeaktivitäten teilnehmen, die ihnen am meisten Freude bereiten. Wenn Sie Ihren Hund daher vor der Entwicklung von Arthritis schützen möchten, sollten Sie versuchen, diese drei Fehler zu vermeiden.

Schlechte Darmgesundheit

Die Aufrechterhaltung der Verdauungsgesundheit Ihres Hundes ist für das allgemeine Wohlbefinden Ihres Hundes von entscheidender Bedeutung. Wenn der Verdauungstrakt Ihres Hundes gesund ist, wird es Ihrem Hund insgesamt gesünder gehen. Entzündungen, wie sie beispielsweise bei Hunden zu Gelenk- und Arthritisbeschwerden führen können, werden aktuellen Forschungsergebnissen zufolge mit der Gesundheit ihres Magen-Darm-Trakts in Verbindung gebracht. Mit der Unterstützung eines gesunden Darms können sie möglicherweise Arthritis und Gelenkbeschwerden bekämpfen.

Darüber hinaus wird das Gewicht Ihres Hundes durch seine Ernährung und das Futter beeinflusst, was sich wiederum auf seine Gelenk- und Arthritisbeschwerden auswirkt. Wenn Ihr Hund die Vorteile der hochwertigen Ballaststoffe in einem geeigneten Futter nutzt, kann es für ihn möglicherweise einfacher sein, ein gesundes Gewicht zu halten und sicherzustellen, dass die Gelenke und Hüften Ihres Hundes keiner übermäßigen Belastung ausgesetzt werden. Dank der Ballaststoffe bleibt der Verdauungstrakt Ihres Hundes gesund und trägt zu einer verbesserten Nährstoffaufnahme bei. Dadurch werden Gelenkentzündungen und arthritische Symptome Ihres Hundes stärker reduziert.

Wenn das Mikrobiom Ihres Hundes in bester Gesundheit ist, besteht ein ausgewogenes Gleichgewicht nützlicher Bakterien, das schlechte, pathogene Bakterien in Schach hält. Diese schädlichen Bakterien lösen eine Abwehrreaktion des Immunsystems Ihres Hundes aus und können auch anhaltende Entzündungen verursachen, die Gelenkschmerzen und Arthritis-Symptome verschlimmern können.

Sterilisation/Kastration erhöht das Risiko von Gelenkerkrankungen bei der Rasse

Sterilisation und Kastration haben sowohl Vor- als auch Nachteile, über die es sich zu diskutieren lohnt, insbesondere bei jungen Hunden. Der Zusammenhang zwischen der Sterilisation und Kastration von Haustieren und Gelenkproblemen ist ein häufig auftretendes Problem.

Leider sind sich nicht alle Hundebesitzer der potenziellen Gefahren bewusst, die mit der Kastration und Kastration ihrer Haustiere einhergehen.

  • Ungewöhnliches oder abnormales Wachstum

Die Auswirkung der Sterilisation oder Kastration auf die Hormone Ihres Hundes ist hier das Hauptanliegen.

Die Sexualhormone, die von den Fortpflanzungsorganen eines Hundes produziert werden, werden bei der Kastration/Kastration ausgeschieden. Sexualhormone sind nicht nur an den mit der Sexualität verbundenen Aktivitäten beteiligt. Zu ihren Aufgaben zählt das Management der Entwicklung.

Züchter können leicht zwischen einem intakten Tier und einem kastrierten Hund unterscheiden. Kastrierte Hunde haben längere Gliedmaßen, kleinere Schädel und Körper und eine geringere Knochendichte als intakte Hunde.

Studien haben gezeigt, dass bei einem Entzug der Sexualhormone wichtige regulatorische Impulse für die Wachstumshormone verloren gehen. Die Folge ist, dass sich die Knochen länger entwickeln, als sie sollten.

  • Hüftdysplasie

Bei Hunden, die vor dem Alter von 5 bis 6 Monaten kastriert wurden, ist die Wahrscheinlichkeit, an einer Hüftdysplasie zu erkranken, um siebzig Prozent höher als bei intakten Hunden.

Natürlich ist die Kastration ein komplexes Thema mit vielen Vor- und Nachteilen, das mit Ihrem Tierarzt besprochen werden sollte

Eine Überimpfung führt bei Ihren Hunden zu Arthritis

In mehreren Studien wurde die Impfung und insbesondere die Impfung gegen Staupe als Hauptfaktor für die Entwicklung von Gelenkproblemen bei Hundepatienten in Betracht gezogen.

Darüber hinaus ist es sinnlos und unnötig, Ihren Welpen mehr als einmal impfen zu lassen, wenn es um das Staupevirus geht.

Abschluss

Gelenkerkrankungen sind ein komplexes Thema. Es gibt auch einfache Dinge, die Sie tun können, um zu helfen. Diese können Sie hier nachlesen:

- So unterstützen Sie die Hüften und Gelenke Ihres Hundes

- Ein Leitfaden zu Arthritis

Share this post

Weitere Artikel, die Ihnen gefallen könnten

Small Dog or Large? The Pros and Cons

Choosing the right dog for your home and lifestyle is a significant decision. Whether you opt for a small dog or a large dog, each comes...

Dog Coat Types & Grooming: Find the Perfect Fit

Understanding the different types of dog coats and their grooming needs is essential for keeping your canine companion healthy and looki...

Discover Your Dog's Past, Protect Their Future

As dog lovers, we cherish our four-legged companions not just as pets but as beloved members of our families. Ensuring their well-being ...
< Back To Blog Page

Suchen