Die Bildunterschrift erscheint hier

Ein Leitfaden zur Augengesundheit von Hunden

Als verantwortungsbewusster Tierhalter ist es wichtig zu lernen, wie Sie die Augen Ihres Hundes gesund halten. Hunde können wie Menschen unter den unterschiedlichsten Augenproblemen leiden. Glücklicherweise können viele dieser Probleme durch einfache Ernährungsumstellungen und regelmäßige Pflege verhindert oder behandelt werden. In diesem Leitfaden erkläre ich Ihnen alles, was Sie wissen müssen, um die Augen Ihres Hundes gesund zu halten.

Häufige Augenprobleme bei Hunden

Mehrere häufige Augenprobleme können Ihren Hund betreffen, wie z. B. Trockenheit, Entzündungen und Infektionen. Die häufigsten sind;

  • Konjunktivitis: eine Entzündung der empfindlichen Membran, die die Oberfläche des Augapfels und des Augenlids auskleidet.
  • Kirschauge: Eine Erkrankung, bei der die Tränendrüse hervorsteht und Entzündungen verursacht.
  • Trockenes Auge: Die Tränendrüse produziert keine Tränen, um das Auge mit Feuchtigkeit zu versorgen.
  • Glaukom: Eine Erkrankung, die zu hohem Druck im Augapfel führt und zu Augenproblemen führen kann.

Wie halten Sie die Augen Ihres Hundes gesund?

Hier sind fünf Möglichkeiten, die Augen Ihres Hundes gesund zu halten:

1) Vermeiden Sie Augenverletzungen

Bitte schützen Sie die Augen Ihres Hundes, indem Sie ihn von scharfen Gegenständen, Giften und giftigen Chemikalien fernhalten. Stellen Sie außerdem sicher, dass seine Bettwäsche und Spielsachen frei von allem sind, was seine Augen verletzen könnte.

2) Reinigen Sie das Gesicht Ihres Hundes täglich

  • Wischen Sie die Augen Ihres Hundes am besten jeden Tag mit einem feuchten Wattebausch ab, insbesondere im Bereich der Augenwinkel (auch Tränenflecken genannt).
  • Halten Sie die Haare um die Augen herum gestutzt, damit sie nicht gereizt werden oder in die Augen gelangen und Kratzer verursachen.
  • Nutzen Sie die natürlichen feuchtigkeitsspendenden Eigenschaften von Ölen . Wenn Sie eine langhaarige Rasse haben, können Sie Öle als Alternative zu Wasser verwenden. Stellen Sie sicher, dass Ihr Hund nicht zu viel ableckt oder schluckt!

3) Verwenden Sie eine hundefreundliche Augenspülung

Vermeiden Sie scharfe chemische Reinigungsmittel im Augenbereich Ihres Hundes. Insbesondere Reinigungsmittel auf Zitrusbasis sind sehr schädlich und sollten vermieden werden. Wenden Sie bei Ihrem Haustier keine Augenmedikamente an und vermeiden Sie bei der Reinigung Ihres Hundes Reinigungslösungen mit aggressiven Chemikalien.

4) Auf Anomalien prüfen

Achten Sie auf Anzeichen wie Rötung oder Schwellung, Entzündung oder Ausfluss, Schielen oder Scharren im Auge und übermäßigen Tränenfluss. Wenn Sie eines dieser Symptome bemerken, bringen Sie Ihren Hund so schnell wie möglich zur Untersuchung zum Tierarzt.

5) Vor der Sonne schützen

Auch die Augen Ihres Hundes brauchen Schutz vor ultravioletten Strahlen! Verwenden Sie Sonnenschutzmittel für Ihr Haustier, wenn Sie längere Zeit im Freien sind, insbesondere wenn es dünnes Haar um die Augen hat. Sorgen Sie dafür, dass Ihr Hund viel Bewegung und frische Luft bekommt. Es wird dazu beitragen, dass ihre Augen gesund und klar bleiben.

6) Führen Sie regelmäßige Kontrolluntersuchungen durch

Selbst wenn Ihr Haustier gesund zu sein scheint, sollte es dennoch einmal jährlich vom Tierarzt untersucht werden, damit etwaige Augenprobleme frühzeitig erkannt werden, bevor sie zu ernsteren Problemen führen.

Die Bedeutung einer gesunden Ernährung für die Augen Ihres Hundes

Eine gesunde Ernährung ist für die Erhaltung der Augengesundheit Ihres Hundes unerlässlich. Die wichtigsten Nahrungsmittel, um die Augen Ihres Fellknäuels gesund zu halten, sind:

1) Karotten

Eine knackige Karotte ist ein perfekter Snack für Ihren pelzigen Freund. Diese sind kalorienarm und reich an Ballaststoffen. Karotten sind außerdem eine gute Quelle für Beta-Carotin und Vitamin A, die für die Gesundheit der Augen unerlässlich sind.

2) Kürbiskerne

Eine Handvoll Kürbiskerne sorgen dafür, dass die Augen Ihres Welpen strahlend und klar bleiben. Diese kraftvollen Samen sind reich an Zink und essentiellen Fettsäuren wie Omega-6-Fettsäuren, die für die Augenentwicklung und die allgemeine Sehkraft von entscheidender Bedeutung sind.

3) Lachs

Lachs ist eine der besten Quellen für Omega-3-Fettsäuren in der Ernährung eines Hundes. Diese Fettsäuren haben entzündungshemmende Eigenschaften, die für Hunde hilfreich sein können, die unter trockenen Augen oder anderen entzündlichen Augenerkrankungen leiden.

4) Blaubeeren

Blaubeeren enthalten Antioxidantien, die die Augen vor freien Radikalen und Entzündungen schützen. Sie reduzieren auch das Risiko von Katarakten und Makuladegeneration.

HAFTUNGSAUSSCHLUSS

Vermeiden Sie es, Ihrem Hund Futter zu geben, das für seine Augen schädlich sein könnte, wie zum Beispiel Schokolade und Zwiebeln.

Genau wie Menschen benötigen Hunde eine gute Augenpflege, um ein gesundes Sehvermögen zu erhalten. Das Auge des Hundes ist eines der wichtigsten Sinnesorgane. Eine gute Augengesundheit hängt mit der Sehkraft Ihres Hundes zusammen und kann auch ein Zeichen für die allgemeine Gesundheit sein. Indem Sie die Tipps in diesem Leitfaden befolgen, können Sie dazu beitragen, dass die Augen Ihres pelzigen Freundes gesund und frei von Krankheiten bleiben.

Share this post

Weitere Artikel, die Ihnen gefallen könnten

Adopting a Cat: Your Guide to Finding the Perfect Feline Friend

Are you thinking about bringing a furry friend into your life? Adopting a cat can be a wonderful experience filled with love, companionsh...

Spring into Health: Seasonal UK Produce Your Dog Can Enjoy

As the days get longer and the weather warms up, spring brings a bounty of fresh produce to our tables—and there’s no reason our canine c...

Fostering Dogs: What You Need to Know to Help

Fostering dogs plays a crucial role in animal welfare, offering temporary homes to dogs in need. Whether awaiting their forever homes, re...
< Back To Blog Page

Suchen