Die Bildunterschrift erscheint hier

Warum sind Allergiemedikamente möglicherweise nicht die beste Wahl und welche Alternativen gibt es?

Im Gegensatz zu Menschen, die zum Niesen oder Husten neigen, kratzen, lecken oder kauen Hunde bei Allergien normalerweise übermäßig. Es ist möglich, dass Ihr Hund eine Allergie gegen etwas in seiner Umgebung oder gegen das Futter hat, das er frisst, wenn seine Haut rot ist und juckt.

Juckende und gerötete Haut macht die Diagnose und Behandlung allergischer Erkrankungen noch schwieriger als bei Menschen. Wenn Menschen Allergiesymptome haben, können wir sie unseren Ärzten sehr detailliert beschreiben und auch, wann und wo sie auftreten. Aber dazu ist Ihr Hund nicht in der Lage; Sie und der Tierarzt Ihres Hundes müssen zusammenarbeiten, um herauszufinden, was das Problem auslöst und wie Sie die Allergie Ihres Hundes lindern können.

Umweltallergien (oder saisonale Allergien) kommen viel häufiger vor als Nahrungsmittelallergien, aber es ist wichtig, den Auslöser für Ihren Welpen zu verstehen!

Was genau ist eine allergische Reaktion?

Eine allergische Reaktion ist eine Reaktion des Immunsystems auf Umwelteinflüsse oder Nahrungsmittel. Hunde können gegen eine Vielzahl von Substanzen allergisch sein.

Wenn Ihr Hund Allergien hat, wird ein Tierarzt als erstes mit einer Behandlung mit Allergiemedikamenten beginnen. Dies ist möglicherweise nicht die beste Wahl – Sie sollten die Optionen jedoch auch mit Ihrem Tierarzt besprechen!

Warum sind Allergiemedikamente möglicherweise nicht die beste Wahl?

Allergiemedikamente sind möglicherweise nicht die beste Wahl bei Hundeallergien. Dies liegt daran, dass einige Allergiemedikamente potenzielle Nebenwirkungen haben, die möglicherweise nicht gut für die Gesundheit des Welpen sind.

Einige der häufigsten Behandlungen können die Gesundheit des Immunsystems langfristig beeinträchtigen und die natürliche Immunantwort unterdrücken. Sie sind nicht für den Langzeitgebrauch gedacht und daher kann es hilfreicher sein, die Ursache zu bekämpfen oder nach einer Alternative zu suchen.

Was sind also die Alternativen zu Medikamenten gegen Hundeallergien?

Eine der wirksamsten Behandlungen für Hundeallergien ist der Einsatz von Immunsystemverstärkern und immunstärkenden Medikamenten. Da diese Medikamente auf natürliche Weise das Immunsystem von Hunden stärken, führen sie letztendlich zu einer verbesserten Fähigkeit, Allergiesymptome zu bewältigen.

Sie sollten alle möglichen Behandlungen mit Ihrem Tierarzt besprechen, damit dieser Ihnen dabei helfen kann, die beste Vorgehensweise für die spezifische Situation Ihres Hundes zu ermitteln.

Share this post

Weitere Artikel, die Ihnen gefallen könnten

5 Tipps, die Ihrem Hund helfen, ein längeres und glücklicheres Leben zu führen

Jeder Hundehalter möchte, dass sein vierbeiniger Freund ein langes, gesundes und glückliches Leben führt. Es gibt einige Schlüsselfakt...

7 Mythen über die Ernährung von Hunden entlarvt

Wenn es um unsere pelzigen Freunde geht, möchten wir ihnen das Beste vom Besten bieten, insbesondere wenn es um ihr Futter geht. Aber ...

Pflege Ihres älteren Hundes: Wichtige Tipps

Die Pflege eines älteren Hundes erfordert besondere Aufmerksamkeit und einige Anpassungen Ihres Tagesablaufs, um...
< Back To Blog Page

Suchen